Haus Altlasten Berlin - Checkliste

Als Hilfestellung zur ersten Einschätzung, ob eine Bewertung möglicher Altlasten und der Baustoffe für Sie wichtig werden könnte, nachfolgend die „Checkliste Altlasten für Immobilien“.

Wird eine Frage oder mehr mit "ja" beantwortet, sollte die Immobilie vor dem Kauf durch einen Sachverständigen bewertet werden, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Checkliste
Gebäude
Freifläche
1. Ist die Liegenschaft im Bodenbelastungskataster, Altlastenkataster registriert?
2. Wird/wurde das Gelände gewerblich genutzt?
3. Wird/wurden auf dem Gelände umweltrelevante Stoffe (z.B. Öle, Lösungsmittel) eingesetzt?
4. Ist/war auf dem Gelände eine Tankstelle?
5. Sind/waren Lagerbereiche (Tanks, Erdtanks, Freiflächen, Hallen) für Gefahrstoffe vorhanden?
6. Wird/wurde das Gelände zur Abfallbehandlung/Lagerung von Abfällen genutzt?
7. Wurde das Gelände aufgefüllt?
8. Befindet sich auf dem Gelände oder in der nahen Umgebung eine noch betriebene oder ehemalige Deponie?
9. Sind frühere Belastungen des Bodens oder des Grundwassers durch umweltrelevante Stoffe bekannt?
10. Gibt es Informationen über bereits durchgeführte Untergrunduntersuchungen oder liegen Gutachten vor?
11. Wurde(n) die/das Gebäude vor dem Jahr 2000 errichtet?
12. Gibt es Hinweise auf Gebäudeschadstoffe, z.B. Asbest (außen und/oder innen), Dämmstoffe (alt), auf Holzschutzmittel (im Dachstuhl), auf Teer (Teerpappe/Dach oder als Kleber)?

Wird eine Frage oder mehrere Fragen mit "ja" beantwortet oder liegen Hinweise aus der Vornutzung vor, dann kann ein Altlastenverdacht im Bereich des Untergrundes vorliegen. Werden die Fragen 11 oder 12 mit „ja“ beantwortet, können Gebäudeschadstoffe vorliegen.

In beiden Fällen empfehlen wir, die Verdachtsmomente durch einen Sachverständigen abklären zu lassen.

Für eine erste Kontaktaufnahme:
Was ist die Summe aus 2 und 7?